Entstehung von S.L.A.A.

S.L.A.A. wurde 1976 in Boston, USA, von einigen Leuten ins Leben gerufen, die klar erkannt hatten, dass Sex, Romanzen und Abhängigkeit ihr Leben in der gleichen Weise beeinflussten wie vorher ihre Abhängigkeit von chemischen Suchtmitteln. Sie stellten fest, dass sich der Zwang zu häufig wechselndem Geschlechtsverkehr (Promiskuität) oder dazu, immer wieder in eine zerstörerische Beziehung zurückzukehren, durch Willenskraft allein nicht kontrollieren ließ.

Im deutschsprachigen Raum wurde die erste S.L.A.A.-Gruppe am 14. November 1984 in München gegründet. Kurze Zeit später fand das erste Meeting in Frankfurt a. M. statt. Die Gemeinschaft entwickelte sich, vor allem auch durch die liebevolle Unterstützung von genesenden S.L.A.A.-Mitgliedern aus den USA rasch, so dass es heute im deutschsprachigen Raum rund 60 S.L.A.A.-Meetings gibt. Außerdem gibt es S.L.A.A.-Meetings in fast allen europäischen Ländern und in vielen Ländern auf der ganzen Welt.
Anonyme Sex- und Liebessüchtige sind eine Gemeinschaft, die auf dem Zwölf-Schritte-Programm der Anonymen Alkoholiker beruht. Wir sind für alle betroffenen Menschen jeden Alters und unabhängig von der geschlechtlichen Ausrichtung offen. Obgleich S.L.A.A. von genesenden Alkoholikern gegründet wurde und AA nachgebildet ist, stehen unsere Meetings allen Menschen offen, die glauben, dieses Problem zu haben, unabhängig davon, ob vorher eine stoffliche Abhängigkeit bestand oder nicht (Alkohol, Drogen, Tabletten, Essen...).

Auszüge aus den Broschüren: »Fragen die Neue stellen«© und "Eine Einführung in Anonyme Sex- und Liebessüchtige" von S.L.A.A. ®1991 The Augustine Fellowship, Sex- and Love Addicts Anonymous, Fellowship Wide Service, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Übersetzt und nachgedruckt aus dem Englischen mit Erlaubnis der Augustine Fellowship, Sex- and Love Addicts Anonymous, Fellowship Wide Service, Inc. Registrierte S.L.A.A.-Intergruppe Nr. 09512843